BGH zum Regelstreitwert in “durchschnittlichen” Wettbewerbssachen

Der BGH hat am 22. Januar 2015 (Az.: I ZR 95/14) durch Beschluss entscheiden , dass es keinen Regelstreitwert in “durchschnittlichen” Wettbewerbssachen gibt. Die Festsetzung eines Streitwerts für Wettbewerbssachen erfordert grundsätzlich eine Ermessensausübung des Gerichts.

 

Diese Rechtsinfo wurde verfasst von Krischan David Lang -Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns unverbindlich unter 069 45000 230 bzw. info@khan-lang.de.