Haftung des Arbeitgebers für wettbewerbswidriges Verhalten von Angestellten auf privater Internetseite

Das LG Freiburg hat am 04. November 2013 (12 O 83/13) entschieden, dass ein Autohaus für die von einem angestellten Verkäufer auf dessen privater Internetseite erfolgten Wettbewerbsverstöße haftet, sofern das Autohaus namentlich bezeichnet uns eine dienstliche Telefonnummer angegeben wurde.    

KHAN & LANG Rechtsanwälte empfehlen daher unbedingt entsprechende Klauseln bereits in in Arbeitsverträge von Mitarbeitern aufzunehmen.

Diese Rechtsinfo wurde verfasst von Krischan David Lang -Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns unverbindlich unter 069 45000 230 bzw. info@khan-lang.de.

Share this post