Zur Haftung eines Hotel Betreibers für Filesharing Abmahnungen

Das AG Hamburg Urteil (AZ: 25b C 431-13) hat am 10. Juni 2014 entscheiden, dass der Betreiber eines Hotel-WLAN nicht für Rechtsverstösse seiner Gäste haftet, da sein Verhalten als Access Providing anzusehen ist und dem Hotelbetreiber – über eine eventuelle Belehrungspflicht hinaus – weitere Verhaltenspflichten (etwa über eine Sperrung von Ports) unzumutbar sind.

 

Volltext: AG Hamburg, Urteil vom 10. Juni 2014 – 25b C 431-13.

 

Diese Rechtsinfo wurde verfasst von Krischan David Lang -Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns unverbindlich unter 069 45000 230 bzw. info@khan-lang.de.

Share this post